Schwersteinsätze leicht gemacht

Fliegl Bau- und Kommunaltechnik bietet Lösungen für Tiefbau, Bergbau und Untertage

Im Tiefbau, Bergbau und Untertage stoßen Unternehmen oft schnell an ihre Grenzen: ob zu niedrige Hallen, Brücken oder Tunnel - mit regulären Kippern sind die Baumaßnahmen oft nicht durchzuführen. Und auch in der Abbruch-, Erdbewegungs- und Bodenstabilisierungsbranche muss häufig zu besonderen Maßnahmen gegriffen werden.

Eine Lösung bietet der Fliegl Abschiebewagen, der vor allem durch seine Kippsicherheit glänzt. Möglich macht das der niedrige Schwerpunkt. Wo Kipper beim Entladen aus dem Gleichgewicht geraten, steht der Abschiebewagen immer noch sicher auf den Reifen.

Für extra harte Einsätze entwickelte die Fliegl Bau- und Kommunaltechnik GmbH den Fliegl den Fliegl „ASW Stone Offroad“. Dieser eignet sich vor allem für Erdbewegungen bzw. Transporte innerhalb von größeren Bauprojekten. Das Fahrzeug überzeugt vor allem durch seine Wirtschaftlichkeit: durch weniger Verschleiß, hohe Zeitersparnis und geringerem Lohn- und Kraftstoffaufwand.

Für Unternehmen des Tiefbaus, Bergbaus und Unterage, die mit ihrer bisherigen Transporttechnik an Einsatzgrenzen stießen, entwickelte die Fliegl Bau- und Kommunaltechnik den Schwergut-Abschiebeaufbau Fliegl ASW Stone LKW und den Fliegl  ASW Stone Offroad. Letzterer eignet sich vor allem für den harten, internen Einsatz auf Großbaustellen wie Flughäfen, Autobahnbaustellen, im Bergbau oder bei der Rohstoffgewinnung. Beide Fahrzeuge haben sich erfolgreich im Einsatz in Bergwerken bewährt. Für den optimalen Abbau der Bodenschätze bedarf es einer ausgeklügelten Logistik mit zweckdienlichen Transportern wie es der Fliegl ASW Stone LKW und der Fliegl ASW Stone Offroad sind. In Bergwerken zeichnet sich die Fliegl Abschiebetechnik vor allem durch den tiefen Schwerpunkt bei niedriger Abladehöhe aus, sodass schnell, störungsfrei und vollständig entladen werden kann. Der ASW Stone LKW  und der Fliegl ASW Stone Offroad eignen sich jedoch auch für andere Arbeiten: Egal ob beim Wegebau, beim Herrichten von Plätzen, beim Rollieren von Flächen oder beim Verteilen von Erdreich, bei all diesen Tätigkeiten zeigen die Fahrzeuge ihre besonderen Stärken. Im Unterschied zu Kippern wird das Ladegut gezielt dosiert und gleichmäßig und schnell über die gesamte Fahrtstrecke verteilt. Dadurch ist eine konstante Einbaugeschwindigkeit möglich Der Fliegl ASW Stone Offroad  ist mit einem Volumen von 15 bis 40 m3 erhältlich.

Die Fliegl Bau- und Kommunaltechnik ist ein solider und zuverlässiger Partner, wenn es um das Transportieren und Abladen von schweren Gütern geht. Dies bewiesen in der Vergangenheit vor allem die zahlreichen Praxiseinsätze, in denen sich die Fahrzeuge tausendfach bewährten.

Kippen vs. Abschieben

Ein Beispiel hierfür ist der Einsatz der Fliegl Flotte in der Ton- und Lehmgrube der des weltweit in der Tonverarbeitung tätigen Wienerberger Konzerns, die unter anderem Ziegel herstellt. Die Rohstoffe für die Produkte werden in den Ton- und Lehmgruben auf den Fliegl ASW Stone Offroad aufgeladen und direkt zur Produktionsstätte transportiert. Hier zeigt sich warum das Unternehmen auf Fliegl setzt: In den niedrigen Produktionsgebäuden wäre das Abladen mit einem herkömmlichen Kipper nicht möglich. Dank der Fliegl Abschiebetechnik können die Rohstoffe problemlos und insbesondere rückstandslos aus dem Fahrzeug abgeschoben worden.

Und auch Bergwerke müssen effizient bewirtschaftet werden. Es genügt nicht mehr nur der Abbau der Bodenschätze und Rohstoffe. In vielen Bergwerken ist es inzwischen Vorschrift, dass diese nach dem Abbau wieder verfüllt werden müssen. Für die Bewältigung dieser Aufgabe setzt unter anderem das Unternehmen Kali-Salz/Esco auf die Zusammenarbeit mit Fliegl. Viele Bergwerke eigenen sich darüber hinaus zu mehr, wodurch es einer ausgeklügelten Logistik mit zweckdienlichen Transportern wie es der Fliegl ASW Stone Lkw ist, bedarf. Hier eignet sich der ASW Stone LKW mit der robusten Fliegl-Abschiebetechnik, welche die Vorteile aller bekannten Transport- und Abladesysteme in sich vereint und optimiert. Vor allem der tiefe Schwerpunkt bei niedriger Abladehöhe und die schnelle, störungsfreie und vollständige Entladung zeichnen die Abschiebetechnik aus. Vorzuheben wäre der tiefere Schwerpunkt: Konkret bedeutet dies, eine niedrigere Überladekante, ein geringerer Bremsaufwand vor Kurven und somit weniger Verschleiß, weniger Spritverbrauch und ein großes Zeitersparnis.

Da nicht gekippt werden muss, eignet sich der ASW Stone LKW besonders gut für den Einsatz Untertage. Er bringt das Versatzgut an Ort und Stelle. Dort entlädt er blitzschnell.

Ein wichtiger Vorteil bei allen Einsätzen mit Fliegl Abschiebewagen ist der Gewinn an Sicherheit. Die Fliegl Abschiebewagen stehen sicher auf ihren vier Reifen und auch ein Hängenbleiben an beispielsweise Brücken, Felswänden oder Tunnelwänden wird vermieden.